Druckoptionen:

Mung Dhal mit Maki Sushi

Mung Dhal mit veganen Sushi

Portionen 2
Zutaten
    Mung Dhal
  • 3/4 Tassen Mung Dhal (gründlich waschen)
  • 1 Esslöffel Ghee
  • 3 Tassen Wasser
  • 1/3 Teelöffel schwarze Senfsamen
  • 1 Teelöffel Ingwer, frisch (gerieben oder klein geschnitten)
  • 1 Teelöffel Koriander gemahlen
  • 1 Teelöffel Kreuzkümmel gemahlen
  • 1/2 Teelöffel Kurkuma
  • 1/2 Teelöffel Salz
  • 2 Esslöffel Korianderkraut, gehackt
  • 1 Lorbeerblatt
  • 3 Karotten, in mundgerechte Stücke geschnitten (oder ein anderes Wurzelgemüse der Saison)
  • 2 Selleriestangen, in mundgerechte Stücke geschnitten (oder einige Brokkoli-Röschen)
  • Maki Sushi
  • 0,75 Tassen Sushi-Reis
  • 1,25 Tassen Wasser
  • 1 Esslöffel Reisessig
  • 1 Teelöffel Rohrohrzucker (alternativ z.B. Kokosblütenzucker)
  • 1/2 Teelöffel Salz
  • 2-3 Nori-Blätter (Algenblätter)
  • Wasabi
  • Soja-Sauce
  • 1/8 Gurke (oder z.B. Avocado)
  • Eingelegter Ingwer
  • 80g Gramm Ingwer (fein gehobelt, z.B. mit dem Sparschäler)
  • 130 Milligramm Reisessig
  • 1/2 Teelöffel Salz
  • 1 Esslöffel Kokosblütenzucker
Zubereitung
    Mung Dhal
  1. Mung Dhal gründlich waschen.

  2. Gewürze in Ghee anschwitzen:

    • 1 EL Ghee in einem großen Topf oder Schnellkochtopf zum Schmelzen bringen.
    • Senfsamen hinzufügen und kurz warten.
    • Anschließend Ingwer hinzufügen und unter Rühren einige Sekunde warten.
    • Erst zum Schluss gemahlene Gewürze und getrocknete Kräuter, sowie Salz hinzufügen.
  3. Mung Dhal hinzufügen und mit Wasser aufgießen

  4. Wasser zum Kochen bringen und 25 Minuten bei mittlerer Hitze kochen
    Zwischendurch öfters Umrühren, damit das Dhal nicht anbrennt.
    (Im Schnellkochtopf reduziert sich die Kochzeit auf 10 Minuten.)

  5. Gemüse hinzufügen und weitere 15 Minuten köcheln lassen

  6. Mit frischen Kräutern servieren.

  7. Maki Sushi
  8. Sushi Reis kochen:

    • Den Reis mit Wasser aufkochen und ca. 3 Minuten unter Rühren köcheln lassen.
    • Den Herd ausschalten und den Reis 10 Minuten mit Deckel quellen lassen.
  9. Marinade für Sushi Reis zubereiten:
    Reisessig, Zucker und Salz in einem kleinen Topf erwärmen.

  10. Die Marinade gut mit dem warmen Reis vermischen.
    Den Reis anschließend ohne Deckel auskühlen lassen.

  11. Maki Sushi rollen:

    Ein Noriblatt mit der glatten Seiten nach unten auf einer Bambusmatte oder einem sauberen Geschirrtuch platzieren. Dünn mit Sushi-Reis belegen. Lass auf einer Längsseite 1-2cm Platz  zum "Zusammenkleben".
    Stell Dir eine Schüssel Wasser parat, darin kannst Du Deine Finger beim Verteilen des Reis befeuchten.
    Wenn Du magst und es für Dich passt, kannst Du auf einer Längsseite der Rolle eine dünne Schicht Wasabi aufstreichen. Nun kannst Du die Zutaten Deiner Wahl, in dünne Streifchen geschnitten, auf den Reis legen (z.B. Avocado, Gurke). Du kannst 2-3 Reihen vom Gemüse auflegen. 

    Zum Rollen braucht es etwas Übung, damit die Maki fest werden. Beginne das Noriblatt mit der Matte oder Geschirrtuch vorsichtig einzuschlagen und die Füllung dabei mit den Fingern etwas zu fixieren. Am Ende der Rolle bestreiche das Noriblatt mit Wasser, damit die Rolle zusammenklebt.

  12. In mundgerechte Stücke schneiden.
    Du brauchst ein sehr scharfes Messer. Eine Rolle ergibt ca. 6 Maki Sushi.

  13. Serviere die Maki Sushi mit eingelegtem Ingwer und etwas Soja-Sauce.

  14. Eingelegter Ingwer (am Bestem am Vortag zubereiten)
  15. Die Ingwerscheiben mit Salz bestreuen und 1 Stunde ziehen lassen.

  16. Anschließend in einem Sieb abspülen und überschüssige Flüssigkeit auspressen.

  17. In einem kleinen Topf den Ingwer, Reisessig und Kokosblütenzucker aufkochen lassen und ca. 1 Minuten kochen lassen.

  18. In ein Einmachglas füllen, auskühlen lassen und für einen halben Tag im Kühlschrank nachziehen lassen. Der eingelegte Ingwer ist gekühlt für mehrere Wochen haltbar.