Druckoptionen:

Pfannenbrot

Zeit
Zubereitungszeit: 10 mins Gesamtzeit: 10 Min.
Portionen 2
Beschreibung

Das Pfannenbrot ist ein leckere Beilage zu saucigen Gerichten. Du kannst Deine Getreide-Beilage wie Reis damit ersetzen oder als Alternative zum klassischen Brot essen. Das Pfannenbrot ist wirklich schnell gemacht, schmeckt lecker und kann als Frühstück, Hauptmahlzeit oder Abendessen genossen werden.

Welches Mehl eignet sich?

Wenn Du eine schwache Verdauung hast oder auf Gluten reagierst, kannst Du für dieses Rezept glutenfreie Mehle verwenden. Mische z.B. Buchweizen und Reismehl, Hirse und glutenfreien Hafer. Eine leckere Mischung (nicht glutenfrei) ist Gerste-Buchweizen oder, wenn Du eine süßere Variante des Brotes magst, füge einen Teil Erdmandelmehl hinzu.

Warum Du frisch gemahlenes Mehl bevorzugen solltest

Mehl ist ein verarbeitetes Lebensmittel. Zum Zeitpunkt der Verarbeitung wird das Korn mechanisch zerstört, wodurch es Lebensenergie (Prana) und damit auch wertvolle Inhaltsstoffe verliert.
Bevor das Korn zu Mehl verarbeitet wird, ist es oft noch keimfähig. D.h. wenn man es mit etwas Wasser ansetzt, entwickelt sich daraus ein Keimling, der durch die Sonnenenergie wieder zum Leben erweckt wurde und voller Energie und Nährstoffe strotzt. Mehl hingegen steht oft monatelang verpackt im Supermarkt – die Energie, die im ganzen Korn existierte, ist nicht mehr vorhanden.

Wenn möglich, lass Dir Dein Mehl frisch mahlen, oder besorge Dir eine Getreidemühle für Zuhause. Es macht Spaß mit dem eigenen, frisch gemahlenem Mehl zu backen.

Zutaten
    Grundzutaten
  • 1 Tassen Mehl (glutenfrei oder gemischt)
  • 1/3 Tassen heißes Wasser
  • 1/4 Teelöffel Salz
  • 1 Teelöffel Gewürze (z.B. Fenchel, Koriander, (Kreuz)Kümmel)
  • 1 Esslöffel Ghee
Zubereitung
    Teig zubereiten
  1. Füge Mehl, Gewürze und Ghee in eine Schüssel.

  2. Koche etwas Wasser auf und menge es unter Rühren mit einem Löffel zur Mehl-Mischung. Der Teig hat erst eine krümelige Konsistenz und Du hast vielleicht den Eindruck, dass das Wasser zu wenig ist.

  3. Rühre weiter, bis der Teig eine gleichmäßige Konsistenz hat.

  4. Forme mit Deinen Händen gleichmäßige Laibchen.

  5. Braten
    • Erhitze eine (gußeiserne) Pfanne, lass 1 Teelöffel Ghee in der heißen Pfanne schmelzen und lege die Laibchen in die heiße Pfanne.
    • Reduziere die Hitze nun auf mittlere Wärme. (Durch die starke Hitze zu Beginn vermeidest Du, dass die Laibchen am Pfannenboden kleben bleiben.)
    • Brate die Laibchen für ca. 2,5 Minuten auf jeder Seite bei mittlerer Hitze.
    • Für eine schönere Optik kannst Du mit dem Pfannenwender ein Muster in die Laibchen drücken.