Porridge – Ayurveda Haferbrei mit Obst und Gewürzen

warmer Frühstücksbrei mit Gewürzen und Obst

Porridge – Ayurveda Haferbrei mit Obst und Gewürzen

Vorbereitungszeit 5 min Zubereitungszeit 10 min Gesamtzeit 15 Min.
Portionen: 1

Beschreibung

DAS Ayurveda Frühstück fürs ganze Jahr! 

Porridge kann so vielfältig zubereitet werden. Verwende regionales, saisonales Obst Deiner Wahl, variiere mit den Gewürzen und füge nach Lust und Laune unterschiedliche Zutaten dazu, wie z.B. geschälte Mandeln, Datteln, Tahin oder Mohn. Mein liebstes Frühstück, das nie langweilig wird!

Mit Porridge startest Du den Tag mit einem leicht verdaulichen Essen, das unser morgens noch schwächeres Verdauungsfeuer nicht überlastet. Die breiige, weiche Konsistenz beruhigt Vata und Du fühlst Dich geerdet, gut genährt und voll Energie für Deinen Alltag.

Gewürze
Statt den hier angeführten Gewürzen kannst Du eine fertige Gewürzmischung kaufen oder selbst herstellen:
» Porridge Gewürz selber machen: Gewürzmischung für Porridge
» zur Vata-Pitta Gewürzmischung (für Hauptspeisen)

Zutaten

Grundrezept

kühlende Gewürz-Varianten

optionale Zutaten

Zubereitung

  1. Ingwer klein schneiden oder reiben. Obst waschen und in mundgerechte Stücke schneiden.

  2. Ghee oder Kokosöl erhitzen, den frischen Ingwer kurz anschwitzen, danach unter ständigem Rühren die Gewürze beimengen, bis sich ihr herrlicher Duft entfaltet.

  3. Obst, Rosinen und Haferflocken dazugeben und mit Wasser aufgießen. Optionale Zutaten wie Nüsse, Tahin oder Mohn beimengen und mitkochen.

  4. 5 Minuten bei niedriger Temperatur köcheln lassen. Anschließend mit geschlossenem Deckel weitere fünf Minuten ziehen lassen.

Anmerkung

Passe Dein ayurvedisches Porridge an Deine individuellen Bedürfnisse an:

Du bist müde und fühlst Dich schwer?

  • Lass Zutaten weg, welche die Qualitäten schwer, dicht, ölig haben (Ghee / Kokosöl, Nüsse, Mohn).
  • Füge anregende Ayurveda Gewürze wie gemahlenen Pfeffer oder Nelke dazu.
  • Ersetze Haferflocken durch Hirse oder Quinoa.
  • Verzichte auf zusätzliches Nachsüßen.
  • Wähle Suppe zum Frühstück, anstatt Getreidebrei.

Natürlich süß

Getreide und Obst verleihen dem Gewürz Porridge eine natürliche Süße. Wer es noch süßer mag, kann am Ende Hafermilch, einen Esslöffel Ahornsirup oder Honig hinzufügen. (Achtung - der Honig darf nicht mitgekocht werden. Erst am Teller beim Garnieren hinzufügen.)

Weitere ayurvedische Rezepte Frühstück:
» Reis-Porridge mit Kompott
» Schnelles Porridge mit Gerste
» Ayurveda Energy Drink

Gewürzmischungen zum Frühstück:
» Porridge Gewürz selber machen

Podcast Episoden – Wissen zum Thema Ernährung und Gesundheit:
» Daniela Wolff im Interview:
Ayurvedisch kochen ohne Dosha Wissen – die Grundprinzipien der Ayurveda Küche
» Dr. Wolfgang Schachinger im Interview:
Agni und Ama als zentrale Säulen für mentale und körperliche Gesundheit
» Dr. Helene Atalla im Interview:
Ganzheitliche Lösungen – Schulmedizin und Ayurveda verbinden
» Ursula Melchhammer im Interview:
 Verdauungsfeuer im Ayurveda

Porridge – Ayurveda Haferbrei mit Obst und Gewürzen